Version 3.3: Marktdaten in IZ Research um Assetklasse Hotel ergänzt

Ab sofort finden Sie in IZ Standorte und IZ Comparables die Hotelmarktdaten zu 50 deutschen Städten sowie eine Vielzahl weiterer Daten zu den Assetklassen Einzelhandel und Büro – ideal für Researcher, Gutachter, Expansionsmanager, Investoren und Immobilienmakler.

„Wir kennen das Problem unserer Kunden: Sie finden zwar zu vielen Städten und Marktsegmenten Informationen, diese liegen aber in sehr unterschiedlichen Quellen vor und das Zusammenstellen bedeutet einen hohen Rechercheaufwand. Mit der Implementierung weiterer Marktdaten für Hotel- und Einzelhandelsimmobilien erhalten unsere Kunden die wichtigsten KPIs dieser Assetklassen auf einen Blick“, so Ingeborg Maria Lang, Head of Digital Research bei der Immobilien Zeitung.

Filter der neuen Assetklasse Hotel

Mit Version 3.3 von IZ Research können Sie ab sofort auf die Hotelmarktdaten zu 50 Städten – inklusive der 7 Top-Standorte – zugreifen (die komplette Liste finden Sie hier). Neben dem durchschnittlichen Tages-Zimmerpreis (ADR), dem Erlös pro verfügbarem Zimmer (RevPar) sowie der Belegungsrate (OCC) stehen insgesamt 15 relevante Hotelkennzahlen zur Verfügung, die unsere rund 15-köpfige Datenredaktion für Sie aufbereitet hat. Doch damit nicht genug: „Für weitere 7.000+ Städte erhalten unsere Kunden grundlegende Informationen zum lokalen Tourismus und zum Übernachtungsangebot“, so Lang.

Darüber hinaus konnte der Datenbestand von IZ Research für die Assetklasse Einzelhandel um 24% gesteigert werden – Sie erhalten nun zu 190 Städten die wichtigsten KPIs (die komplette Liste finden Sie hier), wie z.B. den Kaufkraftindex oder die Spitzenmiete. Abgerundet wird das Angebot an Marktdaten durch die Immobilienart Büro. Entsprechende Kennzahlen von insgesamt 35 Datenanbietern liegen aktuell zu 123 Städten vor, darunter alle A-, B- und C-Städte sowie zahlreiche D-Städte und 30+ unklassifizierte Städte (die komplette Liste finden Sie hier).

Mit der Version 3.3 erhalten Sie in IZ Standorte und IZ Comparables folgende Hotelmarktkennzahlen:

  • RevPar (Revenue per available room) = Umsatz pro verfügbarem Zimmer in Euro
  • ADR (Average Daily Rate) = durchschnittlich erzielte Hotelzimmerrate an einem Tag in Euro
  • ARR (Average Room Rate) = durchschnittlicher Zimmerverkaufspreis in Euro
  • Geöffnete Beherbergungsbetriebe
  • Angebotene Gästebetten
  • Auslastung gesamt in %
  • Zimmerauslastung in %
  • Bettenauslastung in %
  • Übernachtungen
  • Gästeankünfte
  • Tourismusindex = Gästebetten je 1.000 Einwohner
  • Anteil internationaler Tourismus in %
  • Aufenthaltsdauer in Tagen
  • Spitzenrendite in %
  • Transaktionsvolumen in €

Über IZ Research

IZ Research ist ein Recherche- und Analyse-Toolkit für die deutsche Immobilienwirtschaft. Seit 2016 arbeitet die Immobilien Zeitung an der Datenbank mit dem Ziel, den deutschen Immobilienmarkt transparenter zu gestalten und der Immobilienwirtschaft eine umfangreiche Datenbasis zur Verfügung zu stellen. IZ Research umfasst zusätzlich zu den Comparables, der Transaktionsdatenbank und den Standorten auch eine Wohnmarktanalyse und eine umfangreiche Datenbank für Immobilienmarktberichte (IZ Reportfinder). Alle Lösungen sind cloudbasiert und lassen sich weltweit zu jeder Zeit nutzen. Derzeit arbeiten 20 Softwareentwickler, rund 15 Datenredakteure, die in einem engen Austausch mit der 25-köpfigen Stammredaktion der Immobilien Zeitung stehen, sowie zahlreiche Experten aus den Bereichen User Experience und Webarchitektur an dem Produkt. Erfahren Sie mehr auf FacebookTwitter, im Blog oder auf iz-research.de.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Research Logbuch
Immobilien Zeitung

Version 4.1: Refresh der Struktur- und Marktdaten in IZ Städte

„Alles neu macht der Mai?!“ Wir von IZ Research waren ein klein wenig schneller und läuten den Frühlingsbeginn mit dem Refresh der Struktur- und Marktdaten in IZ Städte bereits am 23. April 2021 ein.

„Um einen Überblick über die wichtigsten sozioökonomischen Eigenschaften einer Stadt zu gewinnen, müssen sich Researcher und Marktanalysten häufig Daten aus unterschiedlichen Quellen mühsam zusammenstellen. Besser ist es, eine einzige, übersichtliche und vollständige Datenquelle zu nutzen, die automatisch aktualisiert wird“, so Ingeborg Maria Lang, Head of Digital Research.

Read More »
Research Logbuch
Immobilien Zeitung

Version 4.0: Der deutsche Immobilienmarkt ist international – IZ Research ist es nun auch

Mit der Version 4.0 erreicht IZ Research einen weiteren Meilenstein. Ab sofort sind IZ Städte, IZ Objekte sowie IZ Transaktionen in englischer Sprache verfügbar. Damit bietet IZ Research Immobilienakteuren aus dem internationalen Umfeld künftig einen noch leichteren Zugang zu Informationen über Märkte-, Standorte- und Objektdaten für den deutschen Immobilienmarkt.

Read More »