Der Filialisierungsgradgibt an, wie hoch der Anteil der zu Filialunternehmen gehörenden Betriebe an der Gesamtzahl der Einzelhandelsbetriebe in einem räumlich abgegrenzten Bereich ist (z.B. einer Straße, der Innenstadt oder einem Stadtteil). (gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V., Definitionen zur Einzelhandelsanalyse 2014).

Je nach Datenanbieter unterscheiden sich möglicherweise die Berechnungsgrundlage des Marktsegments und/oder die Berechnungsmethode von der gif-Definition. In diesem Zusammenhang verweisen wir jeweils auf die Definition der zitierten Quelle.