„Beherbergungsbetriebe beherbergen vorübergehend mindestens 10 Gäste (im Reiseverkehr) gleichzeitig. Hierzu zählen auch Unterkunftsstätten, die die Gästebeherbergung nichtgewerblich und/oder nur als Nebentätigkeit betreiben. Zu den Beherbergungsbetrieben zählen Hotels, Hotels garnis, Gasthöfe, Pensionen, Erholungs-und Ferienheime, Schulungsheime, Ferienhäuser und Ferienwohnungen, Ferienzentren, Hütten, Jugendherbergen und jugendherbergsähnliche Einrichtungen, Campingplätze sowie ferner Vorsorge-und Rehabilitationskliniken.“ (Quelle: Statistische Ämter des Bundes und der Länder 2019)